Dienstag, 27. August 2013

Vom Comer See mit dem Auto nach Mailand


Wer am Comer See seine Urlaubstage verbringt, sollte eventuell einen Besuch in Mailand einplanen Es lohnt sich auf jeden Fall, diesem Wirtschaftszentrum Italiens und der Hauptstadt der Lombardei mit seinen 1,4 Mio. Einwohnern einen Besuch abzustatten.  Es ist durchaus überlegenswert, den PKW am Rande der Stadt abzustellen und mit der Metro in die Innenstadt zu fahren, zumal für den Innenstadtbereich eine Maut von 5 Euro/Tag erhoben wird und die Parkhäuser mindestens 2,50 Euro/Stunde kosten. Von Como kommend empfiehlt sich der Parkplatz Lampugnano, der direkt mit einer Metro-Station (Linie 1 - fährt direkt ins Zentrum zum Domplatz) verbunden und gut von der Autobahn zu erreichen ist. 

Von Menaggio sind es etwa 80 km bis zum diesem Parkplatz. Man fährt die Uferstraße nach Como und folgt nach dem letzten Tunnel dem Wegweiser zur Autobahn nach Mailand. Nach der Zahlstelle geht es über die dreispurige Autobahn A 9 in Richtung Süden. Immer weiter dem Wegweiser nach Milano folgen. Nachdem sich die Autobahn von Venedig und Turin mit der von Como kommenden Autobahn vereinigt haben, bitte dem Wegweiser San Siro (Fußballstadion) folgen. Die Kosten des Parkplatzes belaufen sich auf 2,60 Euro für 8 Stunden, was für einen Besuch in Mailand ausreichen sollte. Tickets für die Metro gibt es in der Metro Station beim Zeitungskiosk (1,50 Euro/Person).  mehr.....>

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen