Donnerstag, 23. Januar 2014

Comer See und der "Greenway del Lago di Como"


Wer mit dem PKW von Como nach Menaggio unterwegs ist, kommt oft, insbesondere zwischen Argegno und Lenno, durch viele enge Ortsdurchfahrten, wo oftmals kaum Platz für zwei entgegenkommende Fahrzeuge ist, geschweige denn Raum für die Fußgänger. Gerade hier ist der Lago mit den zahlreichen pittoresken und sehenswerten Gemeinden sehr interessant und es entsteht der Wunsch, diesen schönen Streckenabschnitt entlang des Sees zu Fuß zu erkunden. 


Sala Comacina
Dies muss auch wohl der Grund für das im Jahre 2002 begonnene Projekt "Greenway del Lago di Como" gewesen sein, die einzelnen Orte entlang des Ufers so zu verbinden, dass diese bequem zu Fuß und vor allen Dingen auch gefahrlos erreicht werden können. So entstand eine knapp 11 km lange Wegstrecke , die seit dem Jahre 2007 die Orte Colonno (im Süden) und Cadenabbia (am nördlichen Punkt des Weges) verbindet. Es ist geplant, den Weg in nördlicher Richtung bis hin nach Menaggio zu verlängern.


Blick auf die Tremezzina und Bellagio
 Bis auf die Strecke von Cadenabbia nach Bolvedo di Tremezzo (knapp 3 km) führt der „Greenway“ weitab des Autoverkehrs auf den alten Verbindungswegen mit schönen Blicken zum See und auf die umliegenden Berge. 


Einer der vielen Wegweiser
Entlang des Weges sind zahlreiche Informationstafeln und Wegweiser aufgestellt, so dass es sehr leicht ist, dem Verlauf des Weges zu folgen. Außerdem sind auf dem Weg in gewissen Abständen besondere Pflastersteine mit dem Logo des „Greenway“ anzutreffen.


Romanische Kirche San Giacomo in Sala Comacina
Der Weg ist ausgesprochen abwechslungsreich, da es immer wieder viele Dinge zu entdecken gibt: sei es eine interessante Villa, eine schöne alte Kirche, enge Gassen in einem der malerischen Orte oder auch einfach nur die Schönheiten einer alten Kulturlandschaft. 


Ein typischer Wegabschnitt
Der gesamte Weg ist in 5 bequeme Etappen unterteilt, wobei es aber auch leicht möglich ist, die gesamte Strecke an einem Stück zu begehen. Für den Rückweg können die öffentlichen Verkehrsmittel genutzt werden.

Informationstafel in Lenno



1 Kommentar:

  1. In Griante ist der schöne Fußweg zu Ende. Ab hier bis Menaggio soll der Weg weitergeführt werden (seit 2002 hat sich aber nichts getan),zur Zeit muss man ca.1-2 Kilometer auf der Hauptstraße vorwärts kommen!Kein Vergnügen!!!

    AntwortenLöschen