Samstag, 12. Juli 2014

Die Toten der Villa Cappelletti



"Die Toten der Villa Cappelletti", ein interessanter und lesenswerter Krimi für den Urlaub am Comer See. Die Kriminalkommissarin Stefania Valenti, in Como zu Hause, ermittelt in einem Mordfall, der sich am Comer See im Jahre 1944 zugetragen hat. In dieser Zeit haben einige "Schmuggler" viel Geld damit verdient, Menschen über die Grenze vom faschistischen Italien in die nahe neutrale Schweiz zu schleußen. Die Autoren Giovanni Cocco und Amneris Magella, die am Westufer des Comer Sees zu Hause sind, vergegenwärtigen sehr gut mit ihrem Roman die Situation in der damaligen Zeit. 



Wer die Gegend zwischen Como und Menaggio kennt, wird durch die Lektüre dieses Buches an die Schönheit der Landschaft erinnert, da die Ortsbeschreibungen im Buch mit der Realität exakt übereinstimmen.

Das Buch in der Übersetzung aus dem Italienischen von Annette Kopetzki und Dorothea Diekmann ist im Juli 2014 im Rowohlt Verlag erschienen und auch als eBook erhältlich.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Kommentare:

  1. Das Buch klingt spannend. Leider habe ich zu wenig Zeit, um alle schönen Bücher zu lesen.
    Der Blog gefällt mir sehr gut. Ich war bislang nur am Gardasee sowie in Savona und Livorno. Aber deine Fotos machen Lust darauf wieder einmal nach Italien zu reisen. Ich mag das Klima, die Leichtigkeit und das gute Essen.
    Weiterhin viel Spaß am Comer See und Umgebung.
    Grüße Myriam

    AntwortenLöschen
  2. Gute Empfehlung! Das Buch ist fesselnd und verdient es, zu lesen.

    AntwortenLöschen